Über mich

Maya Schmid

© Richard Haydon

 

 
 

Landwirtin, BSc Agronomin FH

Viele Jahre Erfahrung in der Arbeit mit verschiedensten Pferden

Frohnatur, die kleine Dinge schätzt

Geduldig und stets wissbegierig

 

 

Schon als Kind faszinierten mich die Pferde. Ich träumte davon, wie ich als eine von Wenigen spezielle Fähigkeiten im Umgang mit den Pferden hätte. Es war ziemlich deprimierend, wenn ich jeweils feststellte, dass dies nicht der Realität entsprach. Ich versuchte so sehr die Pferde besser zu verstehen, um vielleicht doch irgendwann mal eine spezielle Verbindung mit ihnen zu geniessen. Heute weiss ich, dass sich ein Prozess, welcher auf Vertrauen aufbaut, nicht mit reinem Willen beschleunigen lässt.

Ich hatte das Glück in meinem Leben von einigen echten Pferdemenschen lernen zu dürfen. Allen voran Anita Hettich. Sie legte den Grundstein für all das was ich heute kann und auch für meine stets wachsende Faszination für Pferde und die Reiterei, speziell die Dressur. Während dem Praktikum bei ihr hatte ich unter anderem die Möglichkeit sehr intensiv Erfahrungen mit Fohlen, Jungpferdeerziehung und -ausbildung, Hengsthaltung und -umgang sowie Longen- und Sitzlongenarbeit zu sammeln. Durch Anita bin ich auch zu Stefan Wachtarz gekommen, welcher mich heute durch meine reiterliche Entwicklung begleitet. Ein enorm wertvoller Kontakt, für welchen ich sehr dankbar bin. Dank Stefan stehe ich mit meiner Stute hier wo ich heute bin. Und ich bin riesig stolz darauf, was wir zusammen erarbeitet haben.

Nach dem Praktikum bei Anita trat ich meine Lehre zur Landwirtin an. Hier arbeitete und lebte ich auf drei verschiedenen Betrieben mit Pferden. So kam ich auch hier immer wieder mit spannenden Pferden und (Pferde-)Leuten in Kontakt. Nach meiner Ausbildung hatte ich die einmalige Gelegenheit die Stute Jaenera von Anita zu übernehmen. Es kostete mich einiges an Mut, aber diese Chance konnte ich nicht ausschlagen. Heute bin ich unendlich dankbar für diese enorme Bereicherung in meinem Leben. Jaenera ist mir meine beste Lehrerin und treue Wegbegleiterin. Sowohl reiterlich wie auch persönlich. Für sie gäbe ich mein letztes Tuch.

Über einige Umwege kam ich 2014 zu Eva Weber. Ich besuchte ein Geländetraining und wenig später arbeitete ich auf ihrem Betrieb im Emmental. Hier konnte ich meine Erfahrungen, vorallem im Bereich der jungen Pferde, vertiefen und erhielt zudem einen Einblick in das (Gelände-)Springen.

Nach knapp einem Jahr Anstellung begann ich die Berufsmatur und anschliessend das Studium zur Agronomin. Daneben unterstützte ich immer einige Menschen mit ihren Pferden und umgekehrt 😉 Dies führe ich auch jetzt nach Abschluss meiner Ausbildung mit viel Freude weiter und möchte dies längerfristig ausbauen. Denn meine Leidenschaft liegt klar bei den Pferden. Es freut mich unendlich, die Entwicklungen von Pferden und ihren Menschen begleiten zu dürfen. Zudem bin ich immer bestrebt, selbst dazuzulernen, in meinem Tun besser und geschickter zu werden. Dies sowohl für mich persönlich als auch ganz klar vor dem Hintergrund, Reiter und Pferde mit welchen ich zusammenarbeiten darf, weiter zu bringen. Reiterlich und auch in der jeweiligen Pferd-Mensch-Beziehung.

 

„Ein Leben reicht nicht aus, um reiten zu lernen.“

Felix Bürkner

 

© Marco Scheidecker